Entwicklung und Wachstum

Wie alles in der Natur entwickeln auch wir uns ständig weiter und wachsen jeden Tag. In den ersten Jahren unseres Lebens können wir unser Wachstum und unsere Entwicklung noch körperlich wahrnehmen. Wenn sich unsere körperliche Entwicklung vollendet hat, wachsen wir vor allem innen. Unsere Seele, unser Geist und unser Verstand dürfen immer weiter wachsen und dazu beitragen, dass wir uns, unser Leben und andere Menschen mehr und mehr verstehen und all das mit Liebe und mit einem weit geöffnetem Herzen betrachten und begleiten dürfen.

Auf diesen Seiten biete ich Ihnen Entwicklungs- und Wachstumsmöglichkeiten an.

Meine Ausbildung zum EmpathieCoach*

In neun Modulen – verteilt über ein Jahr – begleite ich dich in deiner Entwicklung zum EmpathieCoach. Als EmpathieCoach bist du nach dieser Ausbildung in der Lage, deine eigenen Gefühle und Bedürfnisse in privaten und beruflichen Situationen, besonders in Konfliktsituationen bewusst und achtsam wahrzunehmen, die Gefühle und Bedürfnisse anderer Menschen wahrzunehmen und eine nährende und liebevolle Verbindung zu ihnen herzustellen. Als Mensch mit Führungsverantwortung bist du in der Lage eine wertschätzende und empathische Verbindung zu dir selbst und zu deinen Mitarbeitern zu gestalten und zu pflegen. Dieses Wissen und diese Haltung versetzen dich in die Lage dich selbst und andere Menschen liebevoll und achtsam in Ihrer Entwicklung zu begleiten.
 
Mehr zu Meiner Ausbildung zum EmpathieCoach* erfährst du hier.

Mein (Selbst)Empathie-JahresTraining*

Meine Seminarerfahrungen haben mir gezeigt, dass ich in Meinen EmpathieTrainings* bewusste und achtsame Impulse für eine Lebensveränderung setze, die dann relativ schnell im Alltag untergehen und nicht mehr gelebt werden. Mit Meinem (Selbst)Empathie-JahresTraining* bleibst du am Ball und übst dich immer wieder in Empathie. Und vor allem übst du einen empathischen Umgang mit dir selbst. 

In einer kleinen Gruppe treffen wir uns über den Zeitraum eines Jahres, jeweils am ersten Samstag im Monat. Zu Beginn jedes Treffens setze ich einen kleinen Impuls, der in das Thema startet. Anschließend profitieren wir vom Austausch untereinander, von unseren Lebenserfahrungen im Umgang damit und lernen, wie wir uns dem ausgewählten Thema mit Empathie nähern dürfen.
 
Mehr zu Meinem (Selbst)Empathie-JahresTraining* erfährst du hier.

Meine (Selbst)EmpathieAufstellungen*

Nach meiner Ausbildung zum Familien- und Organisationsaufsteller habe ich lange Zeit nach Meiner Aufstellungsarbeit gesucht, die jetzt – als Folge Meiner EmpathieTrainings* – zu mir gekommen ist. Selbstverständlich geht es in Meinen (Selbst)EmpathieAufstellungen* um unsere Gefühle und Bedürfnisse.
 
Du bekommst du die Chance, Anteile von dir, die du nicht liebst und vielleicht sogar ablehnst, in einem neuen Licht zu sehen und ihre Kraft für die Gestaltung deines Lebens zu nutzen. 
 
Mehr zu Meinen (Selbst)EmpathieAufstellungen* erfährst du hier.